800 Euro Spendenerlös gehen an M.W.A.N.Z.A. e.V.
Würzburg, 16. November 2014.    

Benefizabend im HofkellerJeweils 800 Euro Spenden erhalten der Städtepartnerschaftsverein M.W.A.N.Z.A. e.V. und die Heuchelhof Dragons. Die Beträge kamen beim Benefizabend der  Deutsche-Finnischen Gesellschaft im Hofkeller der Würzburger Residenz zusammen.

Mit finnischer Musik und Literatur erwartete das Publikum ein nicht alltägliches und abwechslungsreiches Programm. Das finnisch-moldawische Musikduo Jazzango und Schauspielerin Maria Brendel  vom Mainfranken Theater (Foto)  zauberten ganz verschiedene Facetten des nordischen Landes in den Stückfasskeller.

Unter dem Titel „Nördliche Melancholie trifft südliches Feuer“  kombinierten die finnische Sängerin Tuija Komi (Foto) und Vlad Cojocaru am Akkordeon finnische und argentinische Tangos mit Bossa Novas, Walzern und Jazzstücken. Mitreißend  war auch Schauspielerin Maria Brendel, die mit ihrer Stimme und ihren beeindruckend inszenierten Lesestücken über finnischen Tango, finnischen Fußball und die finnische Sauna die Zuhörer in ihren Bann zog.

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake hatte die DFG diesen besonderen Abend auf die Beine gestellt. Jeweils 800 Euro kommen nun den beiden ausgewählten Würzburger Projekten zugute. „Als internationale Gesellschaft ist es eine unserer Aufgaben, den interkulturellen Austausch und das Engagement für Integration zu fördern“, begründet die Vorsitzende der Deutsch-Finnischen Gesellschaft, Karin Bayha, die Auswahl.

Der Städtepartnerschaftsverein M.W.A.N.Z.A. e.V. füllt seit Jahren mit unterschiedlichsten Projekten und Austauschen die Städtepartnerschaft zwischen Würzburg und Mwanza mit Leben. Außerdem pflegt neben Würzburg auch die finnische Stadt Tampere eine intensive Partnerschaft mit Mwanza.

Die Heuchelhof Dragons des SC Heuchelhof haben vor vier Jahren ein Integrationsprojekt gestartet, das inzwischen bundesweit als Vorzeigeprojekt gilt. Es verbindet auf beispielhafte Weise Fußball und Bildungsförderung für Mädchen unterschiedlicher Herkunft.
„Beide Projekte setzen sich mit großem Engagement und Leidenschaft ein, um verschiedene Kulturen und Menschen zusammenzubringen und interkulturelles Verständnis zu vermitteln“, erklärt Bayha.

Foto der Scheckübergabe: Der Mwanza e.V. und die Heuchelhof Dragons erhalten jeweils 800 Euro (vlnr): Moderatorin Homaira Mansury (DFG), Michael Stolz (M.W.A.N.Z.A. e.V. ), Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake, Heinz Reinders (Heuchelhof Dragons) und die Vorsitzende der DFG, Karin Bayha.Benefizabend im Hofkeller

Zusätzliche Informationen