Kulturschock Würzburg?

10. November in der Volkshochschule, Münzstraße 1, 19.30 h: Raum 31

Elf Schülerinnen samt zwei Lehrkräften aus Mwanza verbrachten 14 Tage in Würzburg. Die Hauswirtschafterinnen erwiderten einen Besuch ihrer Kolleginnen aus der Klara-Oppenheimer-Schule. Für die Europa-Neulinge war vieles verblüffend: Wieso gibt es keine Nachtwächter für die Sicherheit? Wie viele Maschinen werden hier in Großküchen eingesetzt! Dass Würzburg vor 60 Jahren noch soo zerstört war! In der Begegnung mit Gleichaltrigen, bei der Teilnahme am Schulalltag wurde ihnen so manches klar. 

Asumpta Lattus, gebürtige Tansanierin, und Michael Stolz, Vorsitzender des M.W.A.N.Z.A. e.V., begleiteten die Gruppe in Würzburg und berichten in Bild und Ton darüber. 

Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.