Gospel-Rock-Pop-Chor singt für Chorreise in die tansanische

Partnerstadt Würzburgs

am Samstag, den 4. Juli um 19.30 h in der Stephanskirche

VOICES MWANZA TOUR 2009

Eine weite Reise treten die VOICES Ende Oktober diesen Jahres an. Mit 30 Sängern, Musikern und Begleitern will der über die Grenzen Mainfrankens hinaus bekannte Gospel-Pop-Rock-Chor im tansanischen Mwanza den Grundstein für den kulturellen Austausch mit Würzburgs Partnerstadt legen. Dazu werden aber nicht nur Taktstock und Noten eingepackt, sondern jede Menge Enthusiasmus, denn schließlich möchte das Würzburger Ensemble die Herzen der Menschen in Mwanza erreichen. Auf die Frage, warum sich der Chor dieses Reiseziel vorgenommen hat, antwortet Susanne Vitzthum, stellvertretende Vorsitzende, mit einem Lächeln,  „die Chorreise soll in erster Linie eine Erfahrungstour sein. Wir möchten zeigen, dass uns die Menschen in Afrika nicht gleichgültig sind, dass sie uns trotz aller Ferne nahe sind“. Und Chorleiter Fred Elsner ergänzt: “Mit unserer Musik möchten wir Brücken bauen zwischen Menschen - unabhängig von Herkunft, Voices St StephanLebensstandard oder Bildung“. Dass er sich auf afrikanische Klänge, Rhythmen und Gefühle einstellen kann, bewies der Chor bereits letztes Jahr im Mainfrankentheater beim gemeinsamen Auftritt mit Benjamin Mgonzwa, einem Künstler aus Mwanza. Fortgesetzt werden soll dieses erfolgreiche Zusammenwirken anlässlich eines gemeinsamen Konzerts im Kirumba Stadion von Mwanza, bei dem auch der Makongoro Vijana Choir, ein gefeierter Jugendchor, auftreten wird. Daneben stehen mehrere Auftritte von VOICES in Kirchen und Schulen sowie Begegnungen mit Künstlern auf dem ausgefüllten Programm.

Begleitet wird der Chor von Michael Stolz, dem Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins M.W.A.N.Z.A. e.V., der in den vergangenen Wochen die Aktion „1000 Schulbänke für Mwanza“ erfolgreich abschließen konnte. „Bisher haben wir in erster Linie soziale Projekte und die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung von Mwanza gefördert. Durch den Besuch und die Auftritte von VOICES können wir jetzt auch den kulturellen Austausch begründen und fördern“, meint Stolz, der durch seine unzähligen Verbindungen nach Mwanza die Chorreise wesentlich unterstützen und vorbereiten konnte. Unterstützung bekommt der Chor auch durch OB Rosenthal, das Büro Würzburg International der Stadt Würzburg, die Sparkassenstiftung, den Fränkischen Sängerbund, den bayerischen Musikrat, das Goethe Institut in Daressalam sowie einige Firmen und private Sponsoren.

Dennoch werden noch erhebliche Mittel für die Chorreise benötigt, die das Ensemble bei seinem Konzert am 4. Juli in der Stephanskirche zumindest zum Teil einspielen möchte. An dem Abend will der seit 12 Jahren bestehende und mit 65 aktiven Mitgliedern größte Gospel-Pop-Rock-Chor Mainfrankens das Publikum mit einem vielseitigen Programm aus gefühlvollen Balladen, Pop-Klassikern und kraftvollen Gospels begeistern. Neben den einfühlsamen Arrangements sind es vor allem die außerordentlichen solistischen Leistungen aus den Reihen des Chors, die das Publikum fesseln und immer wieder für Gänsehautfeeling sorgen.

Karten für das VOICES-Konzert am 4. Juli in der Kirche St. Stephan sind im Vorverkauf zu € 12, Kinder € 5 beim Weltladen Würzburg, Plattnerstr. 14, Tel. 17308, erhältlich. Bestellungen sind auch im Internet unter www.voices-wuerzburg.de möglich.

Weitere Informationen unter www.voices-wuerzburg.de

Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.