Was davor geschah

Ereignisse, Veranstaltungen, Begegnungen aus früheren Jahren

Wir wollen unseren neuen Vorstand vorstellen - mittlerweile der Fünfte seit 2000 - der im Februar 2017 gewählt wurde:

Der neue Vorstand

Das Bild wurde im Weltladen aufgenommen (vlnr) Stellvertretender Vorsitzender Helmut Stahl, Vorsitzender Michael Stolz, Schriftführer Klaus Walther, Schatzmeister Dr. Bernhard Köhler.

Anregungen und Kritik nehmen wir gerne entgegen. Und falls ihr Frauen und Jüngere im Vorstand (noch) vermisst – das kann sich ändern.

Das Feuerwehrauto, das wir von der Stadt als Schenkung erhalten haben, kann jetzt auf den Weg nach Mwanza gehen. Der Transportkostenzuschuss durch Engagement Global wurde Mitte Juni 2017 bewilligt. So wird das Schiff voraussichtlich am 07.07.2017 ablegen und wird am 28.07.2017 am Zielhafen in Dar Es Salaam ankommen. Wie lange dann der Transfer im Inland zum Zielort (Bugando Medical Center) andauert, wird sich dann zeigen.  Das Photo vom letzten Jahr zeigt Madame Kusiga, stellv. Stadtdirektorin, zusammen mit dem Vorsitzenden unseres Vereins vor dem Fahrzeug.


Besuch einer städtischen Delegation aus Mwanza mit Vertretern des Bereichs Tourismus von der SAUT Universität Ende Mai 2017.

Das International Languages Training Centre ist umgezogen und muss sein neues Haus herrichten. Es möchte Förderkurse für Bedüftigte und Befähigte günstig anbieten und hat noch viele andere Ideen. Dazu hat iltc eine crowdfunding-Aktion gestartet. Mama Salalah hat uns gebeten, diese Aktion weiter zu verbreiten. Näheres finden Sie unter

.

 

Bereits zum vierten Mal überwies Dr. Becker PhysioGym Bad Windsheim eine Spende in Höhe von 1500,00 €, die dazu bestimmt sind, Lehr- und Pflegepersonal in Mwanza zu finanzieren. Dort werden Kinder mit körperlicher oder mehrfacher Behinderung unterrichtet. Diese kollegiale Aktion über Kontinente hinweg hat Vorbildfunktion.

Spendenplakat Physio-Gym

50 Jahre Städtepartnerschaft verbinden Würzburg mit Mwanza in Tansania. Dies lässt uns am Welt-Aids-Tag 2016 unweigerlich den Blick auf die von HIV Betroffenen in der Partnerstadt Mwanza richten.

Mit einer Plakataktion zeigen wir die Verbundenheit der Würzburger mit den von HIV-infizierten Menschen in unserer Heimatstadt und unserer Partnerstadt in Tansania. Oberbürgermeister Schuchardt, die Würzburger Kickers, der Citymanager Bhiku Kotecha, Fußballer aus Mwanza und andere beteiligen sich mit Fotos und zeigen sich solidarisch.

Die daraus entstandenen Plakate werden ab dem 28. November an vielen Orten in der Innenstadt von Würzburg zu sehen sein und auf den Welt-Aids-Tag hinweisen.

weiterlesen bei "Würzburg zeigt Schleife"- >

Weltaidstag

Mwanza-Abend

Benefizkonzert 50 Jahre Partnerschaft

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Würzburg und Mwanza (Tansania) zeigt das Mainfrankentheater in Kooperation mit dem M.W.A.N.Z.A. e.V. eine Gemäldeausstellung der jungen Künstler-Initiative Afri-Calabash, betitelt FEEL TANZANIA.

Iack Asfao, der Initiator und Manager dieser Künstlergruppe, wird am Montag, den 11. Juli um 12.00 Uhr im Oberen Foyer des Theaters die Ausstellung den Medien gegenüber vorstellen. Bis Ende des Monats wird sie dort zu sehen sein.

Afri-Calabash ist ein Zusammenschluss aktiver Künstler aus Mwanza, die ihr künstlerisches Schaffen bewusst aus ihrer eigenen Kultur heraus gestalten möchten, um ihre Gesellschaft auch sozio-ökonomisch voranzubringen. Gleichzeitig sollen dadurch die Lebensverhältnisse der Künstler verbessert werden. Die Würzburger Ausstellung gibt ihnen erstmals die Gelegenheit zu einem internationalen Auftritt. Als Verkaufsausstellung angelegt - kann sie auch zum Lebensunterhalt der Künstler und ihrer Familien dienen.

Im Rahmen der Veranstaltung FEEL TANZANIA am Sonntag, den 17. Juli ab 16.00 Uhr besteht die Gelegenheit, mit Isack Asfao selber zu sprechen, auch mit dem renommierten Simon Ndokeji, einem der ausgestellten Künstler, und natürlich auch die Werke zu kaufen. Außer ihm werden noch Werke von Boniface Mwiru, Mohamed H. Mwilora und Mushid Biggety zu sehen sein.

Stilistisch reicht der Bogen vom magischen Realismus über didaktische Montage-Tableaus bis hin zu überraschenden Farb-Kompositionen.

 Die Ausstellung ist bis zum 31.7., zum Ende der Spielzeit geöffnet.

Unterkategorien

BILDER UND BERICHTE AUS DEM JAHR 2010

Siehe auch Jahresbericht 2010

Bilder und Berichte aus dem Jahr 2009

 Siehe auch Jahresbericht 2009

Bilder und Berichte aus dem Jahr 2008

 Siehe auch Jahresbericht 2008

Bilder und Berichte aus den Jahren 2007 und 2006

Bilder und Berichte aus dem Jahr 2005 und früher

Zusätzliche Informationen