In den Herbstferien fuhr eine vierköpfige Lehrerdelegation des Deutschhaus-Gymnasiums nach Mwanza, wo sie viele interessante Eindrücke sammeln konnten.
Neben dem Besuch einiger ansässiger Schulen und der vom Mwanza e.V. unterstützen Behindertenwerkstätte erhielten sie auch konkrete Einblicke in die Arbeit unserer Sports Charity. Insbesondere machten sie sich ein Bild vom Baufortschritt des Sportzentrums im Stadtteil SabaSaba , welches größtenteils durch die Spenden des DHG-Spendenlaufs (47.000€) finanziert und voraussichtlich im Januar 2019 eröffnet werden wird. Andreas Weiermann**(Organisator des sog. DHG-Lebenslaufs) ist von der Sache überzeugt: „Wenn man gesehen hat, wie viel Gutes hier entsteht, dann ist jeder Cent in dieses Projekt gut angelegt. Es freut uns zu sehen, dass die Gelder durchdacht und sehr sorgsam ausgegeben werden.“
Von diesem Sportzentrum werden viele Menschen profitieren: die Anlage wird vormittags von der angrenzenden Schule (mit über 2000 Schülerinnen und Schüler, inkl. Inklusionskindern) sowie nachmittags von neu geschaffenen Sportvereinen genutzt werden.

In Kürze erscheint auf der Schulhomepage (www.deutschhaus.de) eine Fotostrecke, auf der man sich ein Bild von den Gegebenheiten vor Ort machen kann.

Zusätzliche Informationen