M.W.A.N.Z.A. e.V.

 

Tätigkeitsbericht für 2003 (1.Vorsitzender)

Entsprechend den Vereinszwecken hat der Vorstand folgende Aktivitäten (gemäß § 3) entfaltet oder gefördert:

 

1. Finanzielle Unterstützung im Bildungs- und Sozialbereich, im Gesundheitswesen, bei Umweltmaßnahmen und zur Förderung der Infrastruktur,

Genaues: Siehe Bericht des Schatzmeisters
Schwerpunkte: wie im Vorjahr. Weiter unter 2.

 

2. Geld- und Sachzuwendungen an bedürftige Menschen

Schulbesuchs-Patenschaften stehen hier im Vordergrund.

Das Projekt „Mädchenförderung“ (MäFöG) an öffentlichen Sekundarschulen erbrachte ab Juli 2002 57 Unterstützungen für einen vierjährigen Besuch der Sekundarschule für bedürftige und intelligente Mädchen mit festen Zusagen für 4 mal 50,00 €. Angeregt war es worden durch Schulrätin Beate Manyama im April 2002.

2003 war es ebenfalls im gleichen Umfang möglich, einen weiteren Jahrgang neu zu fördern, der ab 2004 die Sekundarschule für vier Jahre besucht.


3. Austausch von Personen, Informationen, Ideen zwischen Würzburg und der Region Mwanza,

  • Zusammenarbeit mit „Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V.“ (Musa Almunaizel, Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Sozialpädagogik I): Mitwirkung bei Seminaren auf der Frankenwarte, die Studierende und Praktikanten für einen Aufenthalt in der Dritten Welt vorbereiten (5./6.Juli und 11./12.Okt.); dort Kontakte mit jungen Menschen, die einen Aufenthalt in Mwanza vorbereiten (vor allem Bereich Behindertenarbeit)

  • Mitwirkung am Lehrstuhl für Sozialpädagogik I bei der Auswahl für ein Promotionsstipendium in Mwanza: Vergabe an Angela Müller (21.2.)

  • Sommerlicher Abend-Gedankenaustausch mit Bischof Balina, Chefarzt Dr. Majinge, Sr Denise Mattle (Montessori Mwanza und Daressalam), Sr Berntraud Schreck (Montessori Südtansania) am 17.7. in Unterdürrbach

  • Vorbereitung und Begleitung des Mwanza-Aufenthalts von Angela Müller (seit 15.10.2003). Promotion über „Bestandsaufnahme von Menschen mit Behinderung in Mwanza“. Sie übernimmt dort Kontakte und Aufgaben, die sich aus der Vereinsarbeit ergeben.

  • Vorbereitung eines Solarlampenprojekts „Solux“, das evtl. von der Organischen Müllabfuhr (OMA) gefördert wird

  • Kontinuierlicher Briefwechsel mit der stellvertretenden Stadtschulrätin Beate Manyama

  • Organisation des Austauschs von Fahnen der Partnerstädte über Dr. Majinge und Angela Müller

     

4. Förderung von Briefpartnerschaften, Schul- und Vereinspartnerschaften

Organisation der Kontakte von Sr Denise aus Mwanza mit der Montessorischule in Oberzell;

Vermittlung von Brieffreundschaften


5. Erstellung und Verbreitung von Informationsmaterial und Durchführung von Informationsveranstaltungen,

Öffentliche Veranstaltung im Rathaus zusammen mit OB Pia Beckmann: „Würzburg – Mwanza. Vorstellung einer lebendigen Städtepartnerschaft“ am Montag, den 24. Februar, bei der die verschiedenen Kontakte auch über den Verein hinaus dargestellt wurden.


6. Unterstützung und Durchführung praktischer Projekte der Völkerverständigung

 

7. Zusammenarbeit mit und Unterstützung von anderen staatlichen, religiösen oder Nichtregierungsinstitutionen oder -initiativen, die den oben genannten Zwecken verbunden sind,


  • Kontakte zum deutschen Tansania-Network

  • Büro für Städtepartnerschaften: Dr. Christoph Bauer; Frau Barklind-Schwander

  • Missionsärztliches Institut: Dr. Bernd und Päivi Köhler, Dr. Sybil Mittler, Dr. Konrad Schwager

  • Eine Welt Forum Würzburg (Benita und Michael Stolz, Steffi Beck)

  • Mitwirkung beim Empfang im Wappensaal für Bischof Balina, Chefarzt Dr. Majinge und Sr Denise Mattle am 18.7.


8. Öffentlichkeitsarbeit.

  • Artikel für Presse o.ä.

  • 25.9. MP Eine Mwanza-Fahne für das Würzburger Rathaus. Ärzte und Erzieher aus Tansania zu Besuch

  • 31.10. MP Gesucht: Paten für Schülerinnen. Hilfe für begabte Mädchen in Mwanza

  • 17.12. Veranstaltungshinweis für Benefizkonzert


Mitgliederversammlungen u.ä.

28.4. Mitgliederversammlung im Infoladen Eine Welt (11 Mitglieder + 2 Gäste)

17.7. Treffen in Unterdürrbach mit afrikanischen Gästen

Mitgliederstand: 32 (Ende 2003)


Vorgelegt in der Jahreshauptversammlung

Würzburg, den 8.3.2004

Michael Stolz

Übersicht: alle Jahresberichte

Zusätzliche Informationen