M.W.A.N.Z.A. e.V.

z.Hd. Michael Stolz
Unterdürrbacher Str. 346
97080 Würzburg
Fon+Fax 0931 96481
www.mwanza.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

2009: Rückblick und großer Dank

Würzburg, den 22.01.2010

 

Liebe Mitglieder und Mwanza-Fördernde!

Zum 10. Mal in unserer Vereinsgeschichte und besonders erfreut möchten wir Ihnen im Zusammenhang mit der Spendenbescheinigung für Ihre Unterstützung danken und einen Rückblick geben.

Zunächst etwas über die Kontakte zwischen den beiden Partnerstädten:

Aus Mwanza kamen neben Medizinstudenten im Sommer später vom 22.9. bis 26.9. Marga van Barschot und Hoja Tarsisius von Upendo Daima zur Mainfrankenmesse. Nach Vorbereitungen in mehreren Schulen gestalteten sie unser Bühnenprogramm am Eröffnungstag der Messe mit.

Nach Mwanza wurden wiederum verschiedene Praktikanten vermittelt. Eine 20-köpfige Tansaniareise von Mutliplikatoren zusammen mit Bürgermeisterin Marion Schäfer fand ab 11. für bis zu dreieinhalb Wochen statt. Daran nahmen u.a. Stadträtinnen, der Umweltreferent, ein Töpfer-Ehepaar, ein Fachhochschuldozent, eine Gymnasiallehrerin sowie Verantwortliche des Africa Festivals und unser halber Vorstand teil.

Etwas ganz Besonderes war die Mwanza Tour des Rock-Pop-Gospel-Chores VOICES Anfang November, der vier Konzert in Mwanza gab: auf der grünen Wiese, in der Nyakahoja-Kirche, in der Halle der Montessori-Schule und im Bujora Freilichtmuseum. Die 28 Personen trafen natürlich auch beim City Council auf alte Bekannte, auf OB Bihondo und unseren Städtepartnerschaftsbeaufhtragten Joseph Mlinzi. Begegnungen mit mehreren Chören und zwei Video-Berichte im tansanischen Fernsehen unterstrichen die Bedeutung. Darin wurde auch ganz offiziell unsere Schulbankaktion gewürdigt.

Gegenwärtig bereiten wir einen Schüleraustausch zwischen der beruflichen Klara-Oppenheimer-Schule und VETA Mwanza vor; dabei werden angehende Hauswirtschafterinnen voneinander lernen. Wir suchen noch Unterstützende!

Infostände gab es beim Africa Festival, vor dem Traboldmarkt in der Randersackerer Straße und auf der Mainfrankenmesse.

Im April haben wir in Zusammenarbeit mit Würzburg International „Street kids“ – eine Ausstellung von Markus Wiencke aus Berlin – in das Foyer des Rathauses geholt.

 

Die Zusammenarbeit mit anderen Würzburger Initiativen klappt hervorragend: Wir sind inzwischen Mitglied des Würzburger Partnerkaffee eV geworden, auch des Bündnis für Zivilcourage. Dank der Umweltstation wurden wir Nutznießer des Stadtradelns: Die gesponsorten Fahrleistungen brachten für Mwanza 5800,00 € ein. Auch beim letztjährigen Welt-AIDS-Tag gehen die Einnahmen an drei AIDS-Einrichtungen in Mwanza. Was der Kalender „Würzburg zeigt Schleife“ erbracht hat, wird erst demnächst feststehen.

Finanziellmithelfen konnten wir in Mwanza diesmal in viel größerem Umfang als jemals, mit knapp 150 000,00 €.

Am Pfingstmontag konnten wir auf der Offenen Bühne des Africa Festivals das Ergebnis der
Aktion „1000 Schulbänke für Mwanza“
verkünden, 65.100,00 Euro – dank vielen Einzelnen und Gruppen. Sogar die Deutsche Welle, der Bayerische Rundfunk und TV touring berichteten darüber. Der große Erfolg dieser Aktion zwischen Ostern und Pfingsten kam durch die Zusammenarbeit mit dem Schulreferat und dem Africa Festival zustande und lag wohl auch daran, dass der Erfolg so schön zählbar war. Viele öffentlichkeitswirksame Aktionen und zahlreiche Schulbesuche brachten zusätzlichen Schwung. Inzwischen ist ein Großteil der Schulmöbel bereits in Mwanza produziert worden und steht in den Schulen.

So blieb der Schwerpunkt Bildung weiter erhalten:

  • Verpflichtungen für über 3000,00 € jährlich im Rahmen von MäFöG, unserer  Mädchenförderung- sind weiter wirksam. Wir suchen neue UnterstützerInnen für weitere vier Jahre.
  • Bei den Kinderheimen Upendo Daima und Hisani führen wir die Unterstützung der Straßenjungen fort, die eine Sekundarschule besuchen sollen.
  • Mit Mitteln des Entwicklungshilfeministeriums und des Würzburger Partnerkaffee eV wurde ein Internatsgebäude für Mädchen in der Montessori Maria Secondary School gebaut. Beantragung und Betreuung dieses Projekts hat unser zweiter Vorsitzender Rainer Beckmann erfolgreich übernommen.

Wir bedanken uns im Namen der Menschen aus Mwanza. Unsere Homepage kann Ihnen Genaueres, auch manches in Bildern, über unser Wirken vorstellen: www.mwanza.de

Die beiliegende Spendenbescheinigung soll Ihnen helfen, Ihre Ausgaben steuerlich absetzen zu können. Falls wir etwas übersehen oder Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich doch bitte an unseren Schatzmeister Walter Oschmann (Tel. 09732/4378 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder an Michael Stolz (0931/96481).

Sollten Sie neuerdings eine e-mail-Adresse besitzen, die Sie auch regelmäßig nutzen, würden wir gerne Einladungen oder aktuelle Informationen auf diesem schnellen und kostengünstigen Wege an Sie übermitteln. Bitte mailen Sie uns doch dann an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

Wir wünschen ein gutes Jahr 2010. Mit freundlichen Grüßen

Michael Stolz, Vorsitzender Walter Oschmann, Schatzmeister

 

Zusätzliche Informationen