Aktuelles 2017

Schon zum zweiten Mal hat Obadia Kalumbete (42) den weiten Weg aus Mwanza, Würzburgs Partnerstadt am Viktoriasee, auf eigene Initiative zurückgelegt: Mit einem Stand hat der Sonderschullehrer am Basar des Africa Festivals teilgenommen, um die Produkte der Behindertenwerkstätte Tunaweza zu verkaufen und Kontakte zu Sponsoren zu knüpfen. Der Würzburger M.W.A.N.Z.A.  e.V. gehört dazu. „Dieses Jahr hatten wir ideales Wetter und trafen viele Menschen, die bei uns kauften oder sich nach unserem Projekt erkundigten“, so der Leiter von Tunaweza.

Der Würzburger Rotary Club Residenz unterstützt unseren Verein mit einer Spende von 5000,00 €. Dadurch soll der Neubau einer beschützten Werkstätte für Jugendliche mit Behinderung vorangebracht werden. Gewidmet ist die Spende dem Bau der Nähwerkstätte. gegenwärtig steht bereits das Fundament. Mit der großzügigen Unterstützung von Engagement Global (BMZ) wird sich das Projekt bis 2019 realisieren lassen. Immerhin müssen 13.000,00 € von Vereinsseite aufgebracht werden. Ein Bild zeigt die Verantwortlichen voller Freude auf dem Baugelände.

Bauüberwachung durch den Leiter von Tunaweza Obadia Kalumbete, den Bauleiter und Helmut Stahl, den 2. Vorsitzenden unseres VereinsDer M.W.A.N.Z.A.  e.V. unterstützt aktuell den Bau eines Berufsausbildungszentrums in der Würzburger Partnerstadt Mwanza am Viktoriasee in Tansania. Partner ist der örtliche Verein TUNAWEZA (übersetzt sinngemäß: „Wir können etwas“). Dieser ist gemeinnützig auf dem Gebiet der Ausbildung von Menschen mit Behinderung tätig und führt zweijährige Ausbildungskurse für Menschen mit Behinderung durch, bei denen die Schüler praktische Tätigkeiten erlernen, die ihnen helfen, teilweise oder ganz von eigener Erwerbstätigkeit zu leben. Gegenwärtig werden Fähigkeiten im Nähen, im Gemüseanbau, in der Hausarbeit, in der Papierverwertung, für Batikarbeiten, die Herstellung von Schmuckgegenständen aus Glasperlen und in der Hühnerzucht vermittelt.

Wir wollen unseren neuen Vorstand vorstellen - mittlerweile der Fünfte seit 2000 - der im Februar 2017 gewählt wurde:

Der neue Vorstand

Das Bild wurde im Weltladen aufgenommen (vlnr) Stellvertretender Vorsitzender Helmut Stahl, Vorsitzender Michael Stolz, Schriftführer Klaus Walther, Schatzmeister Dr. Bernhard Köhler.

Anregungen und Kritik nehmen wir gerne entgegen. Und falls ihr Frauen und Jüngere im Vorstand (noch) vermisst – das kann sich ändern.

Das Feuerwehrauto, das wir von der Stadt als Schenkung erhalten haben, kann jetzt auf den Weg nach Mwanza gehen. Der Transportkostenzuschuss durch Engagement Global wurde Mitte Juni 2017 bewilligt. So wird das Schiff voraussichtlich am 07.07.2017 ablegen und wird am 28.07.2017 am Zielhafen in Dar Es Salaam ankommen. Wie lange dann der Transfer im Inland zum Zielort (Bugando Medical Center) andauert, wird sich dann zeigen.  Das Photo vom letzten Jahr zeigt Madame Kusiga, stellv. Stadtdirektorin, zusammen mit dem Vorsitzenden unseres Vereins vor dem Fahrzeug.


Besuch einer städtischen Delegation aus Mwanza mit Vertretern des Bereichs Tourismus von der SAUT Universität Ende Mai 2017.

Das International Languages Training Centre ist umgezogen und muss sein neues Haus herrichten. Es möchte Förderkurse für Bedüftigte und Befähigte günstig anbieten und hat noch viele andere Ideen. Dazu hat iltc eine crowdfunding-Aktion gestartet. Mama Salalah hat uns gebeten, diese Aktion weiter zu verbreiten. Näheres finden Sie unter

.

 

Zusätzliche Informationen