Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Würzburg und Mwanza (Tansania) zeigt das Mainfrankentheater in Kooperation mit dem M.W.A.N.Z.A. e.V. eine Gemäldeausstellung der jungen Künstler-Initiative Afri-Calabash, betitelt FEEL TANZANIA.

Iack Asfao, der Initiator und Manager dieser Künstlergruppe, wird am Montag, den 11. Juli um 12.00 Uhr im Oberen Foyer des Theaters die Ausstellung den Medien gegenüber vorstellen. Bis Ende des Monats wird sie dort zu sehen sein.

Afri-Calabash ist ein Zusammenschluss aktiver Künstler aus Mwanza, die ihr künstlerisches Schaffen bewusst aus ihrer eigenen Kultur heraus gestalten möchten, um ihre Gesellschaft auch sozio-ökonomisch voranzubringen. Gleichzeitig sollen dadurch die Lebensverhältnisse der Künstler verbessert werden. Die Würzburger Ausstellung gibt ihnen erstmals die Gelegenheit zu einem internationalen Auftritt. Als Verkaufsausstellung angelegt - kann sie auch zum Lebensunterhalt der Künstler und ihrer Familien dienen.

Im Rahmen der Veranstaltung FEEL TANZANIA am Sonntag, den 17. Juli ab 16.00 Uhr besteht die Gelegenheit, mit Isack Asfao selber zu sprechen, auch mit dem renommierten Simon Ndokeji, einem der ausgestellten Künstler, und natürlich auch die Werke zu kaufen. Außer ihm werden noch Werke von Boniface Mwiru, Mohamed H. Mwilora und Mushid Biggety zu sehen sein.

Stilistisch reicht der Bogen vom magischen Realismus über didaktische Montage-Tableaus bis hin zu überraschenden Farb-Kompositionen.

 Die Ausstellung ist bis zum 31.7., zum Ende der Spielzeit geöffnet.

Hier alle Informationen zur Ausstellung im Detail:

Kunstausstellung „Feel Tanzania“  12. bis 23. Juli 2016,  Mainfranken Theater Würzburg

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Würzburg und Mwanza (Tansania) präsentiert das Mainfranken Theater in Kooperation mit dem M.W.A.N.Z.A. e.V. eine Gemäldeausstellung der Künstlerinitiative Afri-Calabash. Die Schau begleitet den gleichnamigen Benefiz-Abend, den das Mainfranken Theater am 17. Juli ab 16 Uhr im Großen Haus veranstaltet.

Afri-Calabash

Die Kunstinitiative Afri-Calabash ist ein Zusammenschluss aktiver, renommierter Künstler aus Mwanza, die ihr Schaffen ganz aus ihrer Kultur entwickeln. Im Mainfranken Theater hat die Initiative ihren ersten internationalen Auftritt. Ihre dort gezeigten Gemälde sind stilistisch vielfältig und spannen den Bogen vom magischen Realismus über Montage-Tableaus bis zu überraschenden Farbkompositionen. Die Werke, die auch käuflich zu erwerben sind, stammen von Simon Ndokeji, Boniface Mwiru, Mohamed H. Mwilora und Mushid Biggety. Weitere Infos zu den einzelnen Künstlern auf den folgenden Seiten.
Die Bilder können am Samstag, den 17.11. bei FEEL TANZANIA käuflich erworben werden.
Bereits vorher sind bei entsprechendem Interesse Kaufoptionen zu melden an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Auslieferung erst nach Ende der Ausstellung.

Feel Tanzania

50 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Würzburg und Mwanza sind ein guter Anlass, der kulturellen Vielfalt Tansanias eine Bühne zu geben und eine Jubiläumsveranstaltung für Groß und Klein zu gestalten. Unter dem Motto „Freundschaft feiern – Hoffnung schenken“ nimmt am 17. Juli ein vielfarbiger kultureller Benefiz-Abend im Mainfranken Theater seine Gäste mit auf eine Reise nach Tansania und in die Stadt Mwanza am Viktoriasee.

Bilder, Geschichten, Reiseberichte, Live-Musik, ein Film, eine Lesung, Kaffee und typische Speisen aus Tansania stehen auf dem Programm. Das Ensemble des Mainfranken Theaters ist ebenfalls mit eigenen Beiträgen zu erleben. Im Theater-Foyer geben zahlreiche Initiativen dem Fest ab 16.00 Uhr einen bunten Rahmen. Außerdem besteht die Möglichkeit, mit Isack Asfao, dem Initiator und Manager von Afri-Calabash, sowie mit dem Künstler Simon Ndokeji ins Gespräch zu kommen. Die Erlöse des Benefiz-Kulturabends gehen an Förderprojekte, die der M.W.A.N.Z.A. e.V. direkt in der Würzburger Partnerstadt betreut.

SIM0N LUSANA NDOKEJI 

Der Autodidakt Simon Ndokeji wurde im Jahr 1962 in Kisesa, Mwanza geboren. Seine Leidenschaft für Kunst entdeckte er bereits in der Grundschule. Im Jahr 1985 begann er als hauptberuflicher Maler zu arbeiten. In seiner einzigartigen Kunst nutzt er die Strahlkraft von Farben um Natur, Kultur und globale Realitäten auf die typische Ndokeji-Art darzustellen. Seine Kunst zog die Aufmerksamkeit sowohl lokaler als auch internationaler Kunstfachleute auf sich, was ihm die Gelegenheit bot, in Afrika und Europa an Ausstellungen teilzunehmen. Für die jungen Künstler aus Mwanza und anderen Teilen Tansanias ist er Inspiration und Vorbild. Seit dem Jahr 2014 ist er Seniorberater der Kunstinitiative Afri-Calabash in Mwanza.

Simon nutzt die hohen Künste, um verschiedene Botschaften und Realitäten in lokaler als auch globaler Perspektive darzustellen. Fest in seiner Kultur verwurzelt, beschäftigt er sich mit den kulturellen und sozioökonomischen Realitäten der Gegenwart.

Neben Malerei stellt er Batiken her, welche er mit brillanten Farben und aus seiner Imagination kommenden Bildern gestaltet.

Manche seiner Werke sind Traumbilder. In diesen Werken verarbeitet er Träume, indem er sie zu Kunst macht. Gerade diese Bilder geben dem Ausstellungsbesucher Raum für die jeweils eigenen Interpretationen.

Ausstellungen und Workshops:

Workshops in Arusha, Tansania

Afri-Calabash Art Fair, Ghandi Hall, Mwanza, Tansania (2015)

Ausstellung und Workshops in Dänemark

 

JOSEPH MUSHID BIGGETY

Geboren im Jahr 1986 in Muleba, Tansania.

Seine Reise in die Welt der Kunst begann in der Grundschule, als er, inspiriert von seinen Mitschülern, begann, Statuetten zu zeichnen. Nach Abschluss der Grundschule im Jahr 2003 widmete er sein Leben der Kunst und begann sich weiterzubilden.

Im Jahr 2008 begann seine Ausbildung am Michelangelo College für die Künste in Kisubi, Uganda, was er im Jahr 2013 mit dem Diplom in Kunst und Design abschloss. Er begann, in Uganda als hauptberuflicher Künstler zu arbeiten. Im Jahr 2014 schloss er sich der Kunstinitiative Afri-Calabash in Mwanza, Tansania an.

Mushids Kunst und Ausdruck basieren auf Semirealismus, Abstraktion und Impressionismus.

Naben Gemälden stellt er auch Skulpturen, Keramik, Modezeichnungen und multimediale Kunstwerke her.

Ausstellungen und Workshops:

IWO, International Women Organization, Kampala, Uganda

Street Art Festival, Kampala, Uganda

Michelangelo Kunstausstellung Kampala

Afri-Calabash Art Fair, Ghandi Hall, Mwanza, Tansania (2015)

 

MOHAMED HALFAN MWILORA

Der als „Mwilora“ oder „Silora“ bekannte Künstler wurde 1978 in Ikwiri, Tansania, geboren. Seine Passion für Kunst entdeckte er bereits in der Grundschule. Einen Schwerpunkt auf Gemälde legte er im Jahr 2000 in Sansibar.

Im Jahr 2010 zog er nach Mwanza um, wo er sich später der Kunstinitiative Afri-Calabash anschloss. Er inspirierte die aufstrebenden Künstler in Mwanza und in der Region am Viktoriasee.

Mwiloras Bilder zeigen meist in farbenfroher Abbildung Aktivitäten von Menschen. Er malt auch Tiere, Landschaften und persönliche Gefühle.

Er drückt sich aus durch Abstraktion, Semirealismus und Graphiken.

Ausstellungen und Workshops:

Reise- und Tourismusausstellung Arusha (2011)

Ost- und Zentralafrikanische Kunst Biennale (2011)

Afri-Calabash Art Fair, Ghandi Hall, Mwanza, Tansania (2015)

 

BONIFACE  MWIRU

Der in der Lindi Region geborene Autodidakt malte schon während seiner Grundschulzeit mit Bleistift und Kreide. Seine Reise in die Welt der Kunst begann, als er nach Sansibar ging, um dort im Hotel an der Rezeption zu arbeiten.

Auf Sansibar traf er seinen Mentor Hamimu Lugusha, der ihn in verschiedenen Maltechniken ausbildete. Mwiru hatte als Amateurmaler begonnen, entwickelte sich dann zu einem professionellen Zeichner.

Für ihn ist Malen etwas Spirituelles, denn es beginnt im Herzen.

Seine Kunst ist die Inkorporation der afrikanischen figurativen Kunstformen, die er auf zeitgenössische Art und Weise ausdrückt.

Im Jahr 2014 schloss er sich der Kunstinitiative Afri-Calabash in Mwanza an mit dem Ziel, Kunst in Mwanza zu verbessern. Er beteiligt sich an Workshops und Ausstellungen und ist eine der Schlüsselfiguren der Kunstszene in Mwanza.

Er malt persönliche Gedanken sowie Alltagssituationen in seiner Gemeinde:

„Ich male, was ich in meinem täglichen Leben sehe.“

Ausstellungen und Workshops:

Einzelausstellung „Brand new second hand“, Goethe Institut, Dar Es Salaam, Tansania (2012)

Afri-Calabash Art Fair, Ghandi Hall, Mwanza, Tansania (2015), Organisationskomitee

East Africa Art Biennale (2015)

 

Verantwortlich für den Inhalt:

Isack Asfao, Initiator und Manager der Künstlergruppe Afri-Calabash

Simon Ndokeji, Künstler

Joseph Mushid Biggety, Künstler

Mohamed H. Mwilora, Künstler

Boniface Mwiru, Künstler

 

Konzeption der Ausstellung:

Isack Asfao, Initiator und Manager der Künstlergruppe Afri-Calabash

Ramona Seitz, Mitglied M.W.A.N.Z.A. e.V.

 

Support:

Dirk Terwey, Kaufmännischer Geschäftsführer des Mainfranken Theaters Würzburg

Michael Stolz, Vorsitzender des M.W.A.N.Z.A. e.V.

 

 

Kontakt und weitere Informationen:

 

AFRI-CALABASH INITIATIVE

P.O BOX 4000, MWANZA.

Isack Asfao, Initiator und Manager Afri-calabash

Tel: +255652334679 (in Deutschland: erreichbar über Michael Stolz, s.u.)

E.Mail :Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.facebook.com/Afri-Calabash-Art-Fair-1436418479980236

 

M.W.A.N.Z.A. e.V.

Michael Stolz, 1. Vorsitzender

Unterduerrbacher Str. 346

97080 Würzburg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+49 (0)931 964 81

http://www.mwanza.de

https://www.facebook.com/mwanzaev

 

Die Ausstellung ist frei zugänglich. Für die Benefizveranstaltung „Feel Tanzania“ am 17.7. im Großen Haus des Mainfranken Theaters sind Karten erhältlich beim:

Die Ausstellung ist bis zum 31.7., zum Ende der Spielzeit geöffnet.

 

Mainfranken Theater Würzburg

Theaterstr. 21

97070 Würzburg

Tel. 0931/3908-0

Fax: 0931/3908-100

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.theaterwuerzburg.de

www.theaterwuerzburg.de/webshop

Zusätzliche Informationen