NGO-Gruppe aus Mwanza am 16.6.2016 am Mwanza-FelsenGleich zu Beginn war die Überraschung gelungen. Der Bismarck-Rock aus Mwanza - in verkleinerter Form im Mwanzagarten (ehem. Landesgartenschaugelände).

Inzwischen liegen vier Tage Infostand auf dem Umsonst & Draußen-Festival hinter ihnen.

Ab dem 20.6. steht der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt. Dann werden die Teilnehmenden die Ihnen verwandten Einrichtungen hier besuchen, berichten, aber auch Umgewohntes aufnehmen. Am 20. und 21. besteht die Möglichkeit, im Rathaus an ihren Erfahrungen teilzuhaben, siehe die Übersicht.

Durch gesponsorte Essen bei vielen Restaurants konnte der Finanz-Engpass dann doch überwunden werden.

Begeistert und beeindruckt sind die Gäste von der Offenheit der Menschen hier und von den so ganz anderen Lebensumständen: das gar bunte Völkchen der Besucher, die  auf dem U&D an den Infostand kamen, die ewig langen Tage, die exakten Planungen der Tage, das trinkbare Wasser aus der Leitung, der locker geregelte und effektive Verkehr, die verborgenen Parkgaragen im Untergrund, die "uralten" Gebäude

Am Samstag, den 25.6. um 17.00 gibt es ein Abschiedstreffen am Mwanzaweg, Nähe Seelein, oben auf dem Heuchelhof.

 

NGO-Gruppe aus Mwanza am 16.6.2016 am Mwanza-Felsen
NGO-Gruppe aus Mwanza am 16.6.2016 am Mwanza-Felsen

Zusätzliche Informationen