Sehr geehrter OB Christian,

Liebe Freundinnen und Freunde,

Meine Damen und Herren,

 

Einen guten Tag!

Zunächst sende ich Ihnen und Ihrer Stadt unsere besten Weihnachts- und Neujahrswünsche!

Liebe Freunde,

erst seit wenigen Tagen wurde ich, nach den allgemeinen Wahlen, zum Vorsitzenden des Stadtrats (City Director) gewählt. Obwohl der Oberbürgermeister und ich selbst also neu im Amt sind, kennen wir die wunderbare Freundschaft zwischen unseren Städten seit 1966.Persönlich weiß ich die wertvollen Errungenschaften, die unsere Vorgänger in beiden Städten in beinahe 50 Jahren erreicht haben, sehr zu schätzen.

 

In Vorfreude auf die Feier von 50 Jahren guter Zusammenarbeit sehen wir hier in Mwanza mit Wertschätzung die Errungenschaften in den Bereichen Bildung, Gesundheitswesen, Stadtreinigung, kulturelle Austauschprogramme, Umweltschutz, Stadtentwicklung, Wohlfahrt, Fortbildung und Feuerwehr und Rettungsdienste, um nur Einiges zu nennen.

50 Jahre sind eine lange Zeit (in Tansania kommt das schon an das Rentenalter heran). Manche von uns werden sich schwer tun, alle unsere Erfolge zu erinnern.Es wäre jedoch unverzeihlich, die jüngsten davon zu vergessen (2005 und 2016), wie die gegenseitigen Besuche der Oberbürgermeister, Austauschprogramme des technischen Personals, Geschenk zweier Müllfahrzeuge, eines voll ausgestatteten Sanitätsfahrzeugs und von 1000 Schulbänke. Hinzu kommen: Austauschprogramm für Cateringpersonal zwischen der Klara-Oppenheimer-Schule und Berufsschule Mwanza, Solarlampen für Fischer, Teilnahme am Partnerschaftsprogramm Klimawandel, Besuch der Füßball-Akademie Mwanza in Würzburg. Besuch der Franz-Oberthür-Schüler in Mwanza. Und jüngst die Klima-Partnerschaft mit vier Stromerzeugungs-Stellen am Nyamanga-Krankenhaus, City-Radio, Mkolani Sekundarschule und dem Städtischen Hauptbüro.

Auf vielfache Weise haben Sie uns in Mwanza demonstriert, dass sich wahre Freunde in der Not zeigen. Für all diese Freundschaftsbeweise gibt es keine adäquaten Dankesworte, so sagen wir im Moment einfach: vielen, herzlichen Dank (Asante sana)!

Für die nächsten 50 Jahre freuen wir uns auf noch mehr Erfolge und noch stärkere Bande zwischen den Menschen in Mwanza und Würzburg.

Erlauben Sie mir bitte, mich persönlich zu bedanken bei allen Stadträten (stellvertretende Bürgermeisterin Marion und Benita Stolz im Besonderen), auch bei Ihren Mitarbeitenden, besonders Eva Marie, Dr. Dietrich, Christian und all den Anderen. Selbstverständlich geht unser besonderer Dank an den M.W.A.N.Z.A Verein und speziell an Herrn Michael Stolz und alle lieben Freunde in Deutschland. Lassen Sie uns die gute Arbeit weiterführen, während wir unbeirrt auf das 50-Jahre-Jubiläum der Partnerschaft und Freundschaft zwischen unseren Städten zugehen.

Asante sana! Dankeschön! - Adam I. Mgoyi, Vorsitzender des Stadtrats Mwanza

(Übersetzung: Hans Köbler, 12.01.16)

Zusätzliche Informationen